Selbstlernen digitale


Beiträge des Themen Tracks „Selbstlernen digital – Lernen à la carte“
(KELT-Track) – Koblenzer eLearning-Tage


Durch den zweitägigen Track der Koblenzer eLearning-Tage führt Dr. Peter Ferdinand.


 

Montag, 27.6.2016  (14:00 Uhr – 16:30 Uhr) Gebäude D Raum 239

Dr. Kerstin Voß, Nico Raichle, Hochschule Koblenz
„Work&study“ – ein polyvalentes Hochschulangebot für nicht-traditionell Studierende im Blended Learning Format

Dr. Peter Ferdinand, Sergei Pachtchenko, IWM der Uni Koblenz-Landau
SPITZE – Integrierte Online Studienvorbereitung (mit OSAs und eLearning) an der Universität Koblenz-Landau

Lisa-Marie Schohl, Annika Meier, TU Kaiserslautern
eDSL: Online-Angebote für Präsenz- und Fernstudierende zur Unterstützung der Selbstlernkompetenz

Katharina Schury, Universitätsmedizin Mainz
Reha:Info – ein visuelles interaktives Portal zur Vorbereitung auf die Rehabilitation

Thorsten Korn & Stefanie Scholzen, IHK-Akademie Koblenz
Gestaltung von Selbstlernphasen in den Blended Learning Angeboten der IHK Online Akademie

Nach dem abschließenden Beitrag von Martin Lindner im Plenum  findet ab 19:00 Uhr ein Get-together mit einer Stadtrallye Koblenz und Weinprobe im Weindorf am Rheinufer statt.

Der KELT-Track wird am Dienstag 28. Juni bis ca. 13:00 Uhr mit praxisnahen Vorträgen und einem hands-on Angebot fortgesetzt.


Dienstag, 28.6.2016 (9:15 Uhr bis 13:00 Uhr) mLAb, Gebäude C Raum 005

Begrüßung

Julia Gaa, Hochschule Kaiserslautern
Die Selbstlernphase im Flipped-Classroom

Angela Roßbach, Hochschule Koblenz
Die Lieferantenmanagement Online Rallye – Konzeption & Durchführung in der Praxis

Jessica Köhler, Fabian Glass, IWM der Uni Koblenz-Landau
Workshop zu Articulate Storyline 2 (noch Plätze frei)

Entdecken Sie die Möglichkeiten des E-Learning Autorenwerkzeugs Articulate Storyline 2 anhand unseres interaktiven Kurses „Waldemars wilde Waldwelt“!

Aufgrund der auf 20 begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um zusätzliche Anmeldung für den Workshop per Mail an iwmsupport@uni-koblenz.de. Voraussetzung für den Workshop ist ein eigener Laptop, auf dem Articulate Storyline 2 installiert ist. Eine Testversion der Software ist für den Workshop ausreichend und kann auf der Herstellerseite kostenfrei heruntergeladen werden. Dauer ca. 2 Stunden.


 

Hintergrund „Selbstlernen digitale – Lernen à la carte“ (KELT-Track)

Die immer weiter fortschreitende Digitalisierung hat die Möglichkeiten zur Individualisierung und Personalisierung von Lernen wesentlich erweitert und hebt räumliche wie zeitliche, aber auch institutionelle Grenzen von Lehre und Lernen zunehmend auf. Interaktive Inhalte sowie digitale Kommunikations- und Kooperationswerkzeuge erlauben es, Lernphasen nach eigener Planung und im eigenen Tempo räumlich und zeitlich flexibel zu gestalten. So eröffnen sich in ganz unterschiedlichen Phasen des lebenslangen Lernens – von Schule über Hochschule bis zur Weiterbildung – erweiterte Möglichkeiten, das Lernen im Hinblick auf Lebens- und Lerngewohnheiten unterschiedlicher Zielgruppen passender und interessanter zu gestalten. So lassen sich in Lehrveranstaltungen durch die gezielte Verlagerung von Phasen der Wissensvermittlung in das Selbststudium (z.B. im Rahmen von Flipped Classroom Ansätzen) die gemeinsamen Präsenzzeiten stärker für inhaltsbezogene Interaktionen nutzen, um das Lehren und Lernen motivierender und effektiver zu gestalten. Online-Propädeutika können Studienanfängern dabei helfen, fehlendes Grundlagenwissen für das Studium nach eigener Planung selbstgesteuert zu erwerben. Und durch die Kombination von formativen Assessments mit dazu passenden Online-Lernangeboten für das Selbststudium lassen sich z.B. vor Aufnahme eines Studiums relevante Wissenslücken identifizieren und zielgerichtet schließen, um erfolgreicher studieren zu können. Die zunehmende Digitalisierung bietet die Chance, den Lerner (wieder) stärker in den Mittelpunkt zu stellen, weg von einem Lehren von der Stange hin zu einem Lernen à la carte, das auch zunehmend Lernepisoden und -inhalte verschiedener Bildungsanbieter oder informeller Natur integriert.

Der Track greift in der Tradition der Koblenzer eLearning-Tage (KELT) aktuelle Beispiele zu den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten digitalen Selbstlernens aus dem Bereich der rheinland-pfälzischen Hochschulen, aber auch aus schulischen und betrieblichen Bildungskontexten auf.