Kollaboration und Interaktion


KollaborationGemeinsames Auseinandersetzen über Lerninhalte, das kooperative Bearbeiten von Lernaufgaben oder auch die örtlich verteilte Planung und Lösung von Praxisprojekten in Echtzeit seien beispielhaft für kooperative und kollaborative Elemente in der Hochschulbildung ebenso wie in anderen Bildungsbereichen genannt. Das Basismedium Internet lässt diese didaktischen Szenarien durch niedrigere technische Hürden und erweiterte Kommunikations- und Koordinationsfazilitäten immer wirksamer und tragfähiger werden. Die Selbstverständlichkeit der Nutzung digitaler Medien umfasst dabei nicht nur Online- oder hybride Formate, sondern hält genauso Einzug in die Szenarien, die in erster Linie auf Präsenz ausgerichtet sind. Die internetbasierten Technologien sind aktuell dabei, Mehrwerte eigener Art zu entfalten und wirken im Bildungskontext immer mehr in die Breite.

Das betrifft nicht nur die Kommunikations- und Koordinationsdesigns von Lernszenarien, sondern knüpft auch an die Seite der Bildungsinhalte an. Content wird fluider und interaktiver. Beispiel dafür ist das gemeinsame, örtlich verteilte synchrone oder asynchrone Lesen von (digitalen) Büchern – Social Reading. Eine an Popularität gewinnende Entwicklung für diejenigen, die nicht nur im „Stillen Kämmerlein“ Lesen erleben sondern das Soziale schätzen und ihre Überlegungen mit anderen teilen möchten. Das geschieht in technisch vielfältiger Weise, bis auf die Ebene der Sentenzen und Worte. Ein anderes Beispiel sind eBooks. Früher eher noch statisch und Abbild gedruckter Bücher entwickeln sie sich immer mehr zu dynamischen und interaktiven Formaten, in denen Bewegtbilder, Animationen, Assessments, weiterführende Ressourcen bis hin zu Verknüpfungen mit sozialen Medien integriert werden. Sie erlangen dadurch eine ganz neue Qualität im Design von Lernarrangements.

 

Kurzbeiträge mit Diskussion

Mehr als Tools und Tempo – das Projekt L3T 2.0 als Beispiel für die Potenziale von Online-Kollaboration (Vortragsfolien als pdf)
Dr. Anne Thillosen, eteaching.org

Interaktive Mathematik-Materialien gemeinsam entwickeln und nutzen: NetMath (Vortragsfolien als pdf)
Dr. Ingo Dahn, Uni Koblenz-Landau

Projektmanagement – Blended Learning Module im Rahmen der Ingenieurausbildung (Vortragsfolien als pdf)
Prof. Dr. Siegfried Schreuder, Hochschule Koblenz

 

Moderation

Lars Kilian, Technische Uni Kaiserslautern

 

Zeit und Ort

13:30 Uhr – 16:00 Uhr
Hörsaal 11